Sonntag, 3. Februar 2013

Von Faschingskrapfen und langem Ruhen

Mir geht´s da ähnlich wie der lieben PIA, Fasching ist nicht so meins. Faschingskrapfen aber schon. Und dass ich ein Faible für alles in Miniaturgröße habe, ist wohl auch kein Geheimnis mehr. Also gibt es heute Mini-Faschingskrapfen, Mini-Berliner, Mini-Kreppel oder wie auch immer ihr sie nennen möchtet. Warum das jedoch mein letzter Versuch war, diese kleinen, süssen Dinger herzustellen, werde ich euch auch noch erzählen.


Ich gehöre zu den Menschen, die lieber Nähen als Stricken, lieber schnell Laufen als langsam Spazieren, lieber ein Steak in die Pfanne hauen als einen Braten in den Ofen schieben. Man könnte auch sagen, dass ich ein wenig ungeduldig bin. Und ein Hefeteig gehört eindeutig nicht zu den Dingen, die man eben mal schnell erledigt.


Und bin ich durch das lange Warten schon an meine Grenzen gestossen, gab mir das Ausbacken der Krapfen den Rest. Erst war das Öl zu heiss und die Krapfen zu dunkel, dann zu kalt und die Krapfen zu fettig. Also, nie wieder ohne Thermometer, oder sollte man eine Eingebung haben, wann das Öl im Topf 170 °c hat? Thermometer...steht nun auf meiner Einkaufsliste!


Allerdings muss ich zugeben, ein Paar sind mir wirklich gut gelungen und schmecken total lecker. Vielleicht versuche ich es doch noch einmal. Aber nur, wenn ich ausgesprochen müde bin und mich alle halbe Stunde hinlegen muss und ich mir ein Thermometer gekauft habe.




Und wieder einmal war das fräulein glücklich

Hallo ihr Lieben...selten habe ich so geschmunzelt. Über eure Kommentar, die ich zu meinem letzten Post erhalten habe. Ich selbst habe beim Schreiben wirklich nicht mal an meine eigenen Nägel gedacht. Ausserdem möchte ich all die neuen Leser ganz herzlich begrüßen. Und ich möchte euch allen danken...ihr seid grossartig!

Kommentare:

  1. LIEBES FRÄULEIN,DU GLÜCKLICHE, MIT DEN TOLLEN REZEPTEN,
    SIEHT JA WIEDER UNVERSCHÄMT LECKER AUS.
    SCHMECKT UND LAGERT SICH SUPER AUF HÜFTEN UND CO AN.
    WAS SOLLS...? ICH BACKE AUCH NOCH WELCHE.
    LIEBE GRÜSSE SABINE

    AntwortenLöschen
  2. Ein bisschen Glück färbt nun auch auf mich ab beim Backen der Krapfen - danke :-)

    LG gwen

    AntwortenLöschen
  3. Huhu du Liebe, wie lecker sieht es denn wieder bei dir aus! Uuuuund deine Nägel sind sexy, jawohl!
    Dein Post passt heute wunderbar zu meinem ;-) Habe ebenfalls Miniaturgebäck gebacken. Lecker!!

    Danke nochmal für deinen Kommentar bezüglich der Batikkissen. Es ging wirklich super schnell und selbst die Maschine war hinterher wieder blitzeblank ;-). Es wird mit Sicherheit nicht das letzte Batiken gewesen sein.

    Ich wünsche die viel Glück beim Stöbern beim altern Herrn H. Hoffe, du wirst fündig!

    Hab einen schönen Abend und ❤liche Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmmm lecker :) Ich liebe die kleinen Dinger total also die Minikrapfen. Am besten mit Cremefüllung......Oh ich bekomme hunger!

    Ich mach die aber auch gar nicht....generell backe ich nicht gerne in Fett aus.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Fräulein Glücklich,
    die sehen superlecker aus, mir gelingt Hefeteig leider nie, liegt vielleicht auch daran, dass es mir ebenfalls an Geduld fehlt.
    Sehr schön sind deine Fotos.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Fräulein Glücklich,

    Ich liebe diese Mini Berliner oder bei uns Pfannkuchen sehr.
    Deine Bilder sind wieder sehr schön anzusehen.
    mit Fasching habe ich übrigens auch so gar nix am Hut!

    Einen glücklichen Wochenstart wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  7. Solch kleine verführerische Häppchen sind sehr gefährlich. Ich bin mir sicher, einmal angefangen zu essen, gibt es kein halten mehr.
    Aber bald ist ja Ostern und die Fastenzeit beginnt.

    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
  8. Diese kleinen Pfannekuchen sehen soooo lecker aus!....mmmmhhh
    Das mach ich an Karneval. Eine gute Idee!Dankeschön.
    ....ich habe am Wochenende auch mit meinen Hefeteig gekämpft :o)

    Leckere Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe so kleine Gleich-in-den-Mund-stopf-Kuchen!!! Sehen eigentlich klasse aus, also warum nicht noch mal versuchen?
    Lieben Gruß von Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Jössas! Sind die Krapfen aber wuziklein!!!! So süß! Mit einem Haps sind sie im Mund?!
    Sie sehen aber auch sooo niedlich aus!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Fraeulein Gluecklich,
    ich habe gerade erst deinen Blog gefunden und mich direkt von vorne bis hinten durchgelesen. Das Ergebnis war das ich jetzt sooo einen Hunger habe und so viiiiiele Rezepte am liebsten direkt ausprobieren möchte. Na ja hab ich dann nicht gemacht, dafuer habe ich mal direkt bei dir in die Leserliste eingetragen - denn wieder kommen will ich auf jeden Fall.
    Liebe Gruesse, Ella

    AntwortenLöschen
  12. Ooooh, die sehen aber gut aus! Und vor allem sind sie schön klein, nicht so monströs, wie die vom Bäcker :)
    Noch dazu muss man nicht ewig warten, bis man dann doch mal einen mit der gewünschten Fülllung erwischt!
    Tolles Rezept und sehr ansprechende FOtos mal wieder, das muss doch gleich ausprobiert werden, solange noch Fasching ist :)

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  13. Was für schöne Bilder und deine Krapfen sind der Hit! so kleine habe ich noch nie gesehen! Herrlich! Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebes Fräulein Glücklich!
    Deine Bilder sehen furchtbar LECKER aus :O)
    Leider kann auch ich nicht so gut backen und Hefeteig schon mal gar nicht!
    Aber Deine Valentin-Ideen werde ich wohl mal ausprobieren :O)
    Mach weiter so ... werde mal wieder reinschauen ... toller Blog!

    Kerstin von kerstins kreativtüdelüt :O)

    AntwortenLöschen
  15. Sehen die lecker aus. Diese "mal eben in den Mund schieb Teile".

    Nach den Keksen und den Cookie-Brownie Kuchen werden nun auch sie nachgebacken. :)

    Liebe Grüße
    susan

    AntwortenLöschen
  16. hmmm!!! also bei dir sieht alles immer sooo lecker aus! ich mag deine bilder und rezepte so gerne!

    glg nora

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,

    mir geht es da so wie Dir, ich bin auch ein sehr ungeduldiger Mensch und darum ist mir der Hefeteig nie gelungen. Zum Glück besitze ich aber seit 15 Jahren einen Brotbackautomaten, der mir seit dieser Zeit treu meinen Hefeteig zubereitet und das auch noch Perfekt. Die Berliner mache ich immer in der Friteuse (da kann man die Temperatur einstellen. Vielleicht konnte ich Dir damit auch mal einen Tipp geben :-)

    Mit Begeisterung lese ich Deine Post´s und habe auch schon das ein und auch andere nachgebacken, mir mit der Deko auch sehr viel Mühe gegeben. Danke für die Inspirationen. Besonders mein Sohnemann (4Jahre)findet es prima, wie Mami nun die Muffins dekoriert. Er sammelt alle Fähnchen und Schleifchen in seiner Schatkiste :-)

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
  18. da kann ich nur zustimmen, das sieht einfach unverschämt lecker aus! Ich würde am liebsten gleich in die Küche stürmen und diese Leckereien nachbacken. :)

    Wir haben auf unserer Foodblog-Community gerade ein Event zum Thema Fasching laufen, da würden deine kleinen Leckereien auch toll passen: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/32 :)

    Wäre schön, wenn du mal bei uns vorbei schaust. Es sind schon hunderte Blogs, 10.000 Rezepte und viele nette Foodies bei uns.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen