Mittwoch, 30. Januar 2013

Heiße Liebe { Backen ist sexy}

Denke ich an früher, erinnere ich mich an Familienfeiern, zu deren Anlass meine Tanten immer fantastische Kuchen und Torten gebacken haben. Und ich als Stadtkind habe nie verstehen können, woher sie diese Gabe hatten (sorry liebe Mama). Aber so beeindruckt wie ich auch war und ich mich voller Begeisterung durch alle Kuchen gegessen habe, hatte Backen für mich immer ein bisschen etwas altmodisches, etwas ländliches (sorry liebe Tanten).

Heute aber stehen junge (oder auch weniger junge) moderne, attraktive, voll im Berufsleben stehende Frauen mit frisch lackierten Fingernägeln und Stöckelschuhen bereits am Morgen des Tag X im Zeitschriftenladen und versuchen, eine der letzten uns doch allen bekannten Lektüre zu ergattern. Und das liegt sicher nicht daran, dass die Zeitschrift den Zusatz BAKERY enthält, obgleich doch in englisch alles gleich ein bisschen besser klingt. Nein, Backen ist schon seit geraumer Zeit hip. Haben nicht viele von uns noch vor einigen Jahren Kochschürzen belächelt? Ich schon. Aber heute, dank Jamie Oliver, Tim Mälzer und vielen anderen, dank unzähliger Journale mit unf...fassbar schönen Bildern, dank vieler toller Foodblogs steht Frau wieder gerne in der Küche. Und das finde ich grossartig! Weil es Spass macht, weil es lecker ist, weil Liebe durch den Magen geht und weil von je her die Küche und gemeinsames Essen Familie und Freunde zusammen bringt. Und weil es sexy ist!

Für den Valentinstag habe ich mir eine Nachspeise überlegt, die auch ein wenig altmodisch und verstaubt ist.
Und ich finde es wird Zeit, ihr eine zweite Chance zu geben. Meine Heiße Liebe wird modernisiert mit einem Biskuitboden und knusprigem Baiser.


 Ich gebe zu, dass diese Variante etwas arbeitsaufwendig ist, aber ich schwöre euch, sie ist auch um Welten besser als nur Vanilleeis mit heißen Himbeeren.


 Ausserdem steht schließlich der Valentinstag vor der Tür. Und für unsere Liebsten ist uns doch nichts zu mühsam.


 Also, Schürzen an, Nägel lackieren und ran an Herd und Ofen.


Das Dessert lässt sich super vorbereiten. Baisers schon am Vortag backen und auch der Boden samt der Himbeersosse kann über Nacht im Kühlschrank warten. Das Baiser solltet ihr aber wirklich erst in letzter Minute darüber verteilen, sonst wird es durch die Sosse weich und dann wäre der Überraschungseffekt dahin.



Und wieder ein Beweis mehr, dass altmodisch hip und Backen sexy ist, oder?




Und wieder einmal war das fräulein glücklich


Kommentare:

  1. Deine Fingernägel sind der Clou passend zum ganzen Post. Herrlich und vielen Dank für die schöne sexy Anregung. Ich werde es mir merken!!! LG von Tini

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmh, da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen. Lecker, sexy ... und sooo schön fotografiert.
    Einen lieben Gruß Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. oh wie himmlisch,... das sieht unfassbar lecker aus,

    du hast eine Gabe Essen sooo toll zu fotografieren, man kann es förmlich raus schmecken,..
    vlt. probier ich's mal "schleckdenBildschirmvonobennachuntenab" hhmm yammi :-D

    ... das muss ich unbedingt mal nachmachen.
    danke für die rezepte.

    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Wow.
    Das liest sich wirklich so lecker und aufregend.
    Liebe Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmmmhhhh das sieht sooooooo lecker aus!!!
    Werde ich auch mal machen, einfach ohne lackierte Nägel:-))
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Da kann man doch einfach nur dahinschmelzen!!! Es sieht soooo lecker aus!!! Ich glaube, dass sich die Mühe wirklich lohnt!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Okay, morgen kaufe ich mir zuerst den Nagellack und dann gehts aber ab in die Küche!!!! Das MUSS ich unbedingt ausprobieren. Tönt ja zum dahinschmelzen gut!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  8. Oh Mist, ich habe heute auch gebacken und DAs mit unlackierten Nägeln!
    Hättest du mal eher gepostet ;-) !

    Lg, Sabina

    AntwortenLöschen
  9. *lach* Auch mein erster Gedanke waren die lackierten Nägel...sorry!!
    Die Geduld(die mir leider fehlt) beim backen aufzubringen, o.k. das kriege ich inzwischen hin...aber Nägel lackieren und dann zu warten bis die trocken sind??? Uahhhhh..schwierig und nach 2 Tagen das ganze schon wieder :-(
    Aber es schaut toll aus....Deine Nägel und der Nachtisch!
    VlG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann dir sagen liebes fräulein, dass deine Bilder den unf.....fassbaren Bildern aus den Journalen in nichts aber auch wirklich gar nichts nachstehen!
    Und die Rezepte ebenso :)


    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Fräulein Glücklich,
    es ist eine wahre Freude auf Deinem Blog zu lesen. Du hast sooo viele tolle Rezepte hier. Einige habe ich mir notiert, aber vorsichtshalber Deinen Blog auf meine Blogliste gesetzt. Nach und nach werde ich das eine oder andere Rezept sicher probieren.
    Weiterhin viel Spaß beim Backen
    Liebe Grüe
    Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Fräulein Glücklich,
    vielleicht sollte ich mir auch mal die Nägel lackieren vor der nächsten Backorgie, vielleicht bring ich es dann auch so toll hin wie du ;-).
    Klingt sehr lecker und deine Fotos sind super.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. das schaut suuuuper lecker aus! :) hab mir das gleich mal gespeichert hihi


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen
  14. liebes fräulein glücklich,
    deine interpretation der heissen liebe sieht wirklich klasse aus!
    am liebsten würde ich mir gleich ein gläschen davon schnappen, so verführerisch lecker wie es aussieht...
    gerade habe ich gesehen, was du die letzten tage wieder alles so gezaubert hast. phantastisch!
    ich bin in der letzten zeit kaum online gewesen und jetzt läuft mir bei deinen neuen rezepten einfach das wasser im mund zusammen...
    ich wünsche dir ein schönes wochenende und mach so sexy in der küche weiter...*g*
    lg Rosaline

    AntwortenLöschen
  15. das sind wunderschöne fotos! du musst mir unbedingt verraten, wie die schrift bei "himbeersoße" heisst :-)
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!!

    AntwortenLöschen
  16. Boa, in diese Nachspeise könnte ich mich wieder reinlegen! Yummi!!! ♥ Und ja, ich wiederhole mich ungern so häufig, aber ich muss es einfach wieder sagen: deine Fotos sind himmlisch! ✭✭✭✭✭ Könnte die wieder ewig in all ihren Details betrachten. Liebe die Farben, die Deko, die Himbeersauce an sich... Könnte einfach so dahinschmelzen.
    Du hast ganz recht: noch vor einiger Zeit ist Backen wie auch Stricken sowas von out gewesen. Aber jetzt ist es voll hipp. Da gibt es nichts dran zu rütteln. ☺
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  17. Mmmhhh.... sieht das lecker aus! Danke für die tolle Idee und das feine Rezept!
    Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Hi, hi...Deinen Post habe ich wirkklich mit großem Genuss gelesen! Vielen Dank für die Anregung ;-)
    Liebe Grüße,
    Uschi
    ...die sich Montag erst mal roten Nagellack besorgt ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Was ist denn das für eine tolle Idee WOW... sieht super aus und schmeckt bestimmt auch super! Werde dir das auf jedenfall nachmachen ..bald ist ja Muttertag :) Backen ist meine Leidenschaft...und essen auch :-/

    AntwortenLöschen